Jeder weiß: Es gibt keine guten Produkte ohne qualitativ hochwertige Rohstoffe.
Dies ist unser Credo bei Henri Raffin!

«„Unsere Rohstoffe werden bei ausgewählten Lieferanten eingekauft, die zuvor einem Audit unterzogen werden und die eine Referenz auf ihrem Markt sind. Die Rohstoffe müssen präzise Kriterien erfüllen: Lebensmittelsicherheit, Herkunft, organoleptische Qualität, Frische, Nährwerte und Einhaltung der Vorschriften und Normen.“»
«Georges Raffin»

Werden unsere Produkte speziellen Kontrollen unterzogen?

Auf allen Etappen des Herstellungsprozesses führen wir Kontrollen durch, um die Lebensmittelsicherheit und die Konformität unserer Produkte garantieren zu können.
Die Qualitätsabteilung führt zum Beispiel für jedes Produkt und jede hergestellte Charge, bevor sie in den Handel gebracht werden, eine systematische bakteriologische Freigabeanalyse durch.
Bei der Herstellung halten wir die geltenden anwendbaren Normen ein. Alle unsere Herstellungsprozesse, unsere Arbeitsmethoden und die Kontrolle des Gesundheitsschutzes sind von einer unabhängigen Zertifizierungsanstalt, die jedes Jahr ein dreitägiges Audit durchführt, gemäß IFS zertifiziert. Jeder Schritt, jedes Verfahren, jeder Arbeitsplatz und jeder verantwortliche Mitarbeiter wird dabei geprüft, um die einwandfreie Durchführung unserer Prozesse zu gewährleisten.
Zusätzlich führt unsere Qualitätsabteilung das ganze Jahr über unangekündigte ergänzende Audits aller unserer Leistungen durch, um Fortschrittspotenziale zu überprüfen und zu identifizieren. Das Ziel dabei ist, eine hohe Dynamik der Lebensmittelsicherheit an jedem Punkt des Unternehmens zu erhalten.

Herkunft und Qualität seit über 60 Jahren

Bei Henri Raffin stehen die Herkunft und die Qualität des Fleischs seit über 60 Jahren im Zentrum unserer Arbeit. Zuallererst verwenden wir nur edle Fleischstücke in unseren Rezepten. Dann kaufen wir im Wesentlichen Frischfleisch, niemals tiefgefrorenes Fleisch. Und schließlich haben wir uns entschieden, entsprechend der Positionierung unserer Produktsortimente nur mit Qualitätslieferketten zu arbeiten, wie zum Beispiel BIO oder VPF (Viande Porcine Française/Schweinefleisch aus französischer Produktion).

Ihre Erwartungen so gut wie möglich erfüllen

Noch nie achteten die Verbraucher so sehr darauf, was sie essen, und noch nie legten sie so großen Wert darauf, zu wissen, woher die Lebensmittel auf ihrem Teller stammen. Um diese Erwartung zu erfüllen, geben wir auf unseren Verpackungen die geographische Herkunft des von uns verarbeiteten Fleischs an.

Langjährige Lieferanten

Doch noch vor ihrer Herkunft ist in unseren Augen die Qualität der verarbeiteten Rohstoffe wichtig. Um dies gewährleisten zu können, knüpfen wir dauerhafte Beziehungen zu unseren Lieferanten. Deshalb sind ihnen unsere Ansprüche in Bezug auf die mikrobiologische Qualität und die Frische der Rohstoffe vollkommen bekannt. Umfassende Lastenhefte definieren insbesondere die Anforderungen an das Futter der Tiere und die Zuchtbedingungen, um das Wohlbefinden der Tiere zu achten.

Kontrollierte Herkunft

Parallel dazu ist unser Qualitätsteam immer auf der Hut: Es führt jedes Jahr zahlreiche Kontrollen und Analysen durch, um sich zu vergewissern, dass das angelieferte Fleisch unsere Lastenhefte vollkommen erfüllt.

Vor allem Qualität

Wir sind uns unserer wirtschaftlichen Rolle auf lokaler und auch nationaler Ebene vollkommen bewusst. Doch noch mehr als der Herkunft unseres Fleischs gilt unsere Priorität seiner Qualität. Und selbstverständlich bevorzugen wir bei gleicher Qualität und gleichem Marktpreis Fleisch aus regionaler Produktion aus der Nähe. Darüber hinaus bemühen wir uns, den Dreiklang Qualität, Lieferkette und Herkunft zu ermutigen und zu unterstützen.
Henri Raffin positioniert sich mit diesem Ansatz in einer permanenten Dynamik und dem Streben nach Exzellenz.